Weil Du einmalig bist?

Ein Denkanstoß für Dich!

Niemand darf Dich in Deinen Träumen beschränken.
Niemand kann in Deine Visionen hineinschauen.
Niemand soll Dir befehlen, wie Du Dein Leben gestaltest sollst.
Denn niemand ist der Architekt Deines Universums.
Nur DU bist in der Lage Deine Ziele zu visualisieren, auszuführen und am Ende Deines eigenen Weges zu materialisieren.

Jeder behauptet, etwas besonderes zu sein, ohne vorher überhaupt etwas zu werden. Dank der Anonymität versinken Gefühle im Chaos.

Das Ziel wurde verfehlt. Die Richtung verzerrt, ist es tausend von Meilen davon entfernt, wofür es eigentlich gedacht war. Millionen von leeren Sprüchen, die kein Mensch versteht und ich nicht mehr sehen oder lesen kann.

Zurzeit betrachte ich die sozialen Netzwerke, wie ein Meer voller Selbsthilfeschreie. Schreie, die in einem Wald voller schriller und bunter Blätter verloren gehen, bis keiner mehr den anderen hören kann. Schreie nach Anerkennung, gebadet in Verzweiflung. Eine unendliche Unsicherheit, dass man vielleicht etwas verpassen könnte.

Es bleibt nur die Hoffnung, dass die Zeiten sich ändern. Aber wer macht den ersten Schritt? Wer wagt es, das etablierte Dogma zu brechen, um neue Wege einzuschlagen?

Einen guten Freund anzurufen. Einem alten Feind zu verzeihen, Deine Kinder zu umarmen, denn wir wissen nicht, wie lange wir auf dieser Erde verweilen werden. Aber vergiss nicht:

Leben ist wie Wasser

 

Fazit:

In Sachen Liebe sind wir alle Experten, aber hast du Dich jemals gefragt, warum so viele in diesem Gebiet scheitern?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.